Inklusion

Schon seit Gründung der Gemeinschaftsschulen sind wir auf dem Weg zu einer inklusiven Schule. In einer inklusiven Schullandschaft ist es normal, verschieden zu sein. Wir stehen dafür, alle Schüler*innen in ihrer Vielfalt begrüßen, sie entsprechend ihrer individuellen Möglichkeiten zu unterstützen und durch die Lern- und Lebenswelt „Schule“ zu begleiten. Zugehörigkeit und Teilhabe aller beteiligten Personen, Offenheit und Toleranz sind wichtige Prinzipien, denen wir uns verpflichtet fühlen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Kinder und Jugendliche. Wir wollen dazu beitragen, das Recht jeder Schüler*in auf eine angemessene Bildung von größtmöglicher Qualität zu verwirklichen.

Schüler*innen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf besuchen gemeinsam den Unterricht. Diese Klassen werden von Klassenleitungsteams (Lehrer*innen für Sek I / Sek II und je nach Personallage auch von Sonderpädagog*innen) unterrichtet.

Damit das Konzept des inklusiven Lernens weiterhin ausgestaltet wird, stehen Bausteine wie
Teamarbeit, förderorientierte Diagnostik und Beratung, Elternarbeit sowie kooperative und
individualisierende Lernformen auf der Agenda unserer Schulentwicklungsarbeit.